Sinser U23 wird Clubweltmeister im Seilziehen

 
Appenzell war vom  5.- 9. September Austragungsort der Weltmeisterschaft im Seilziehen. Am Donnerstag und Freitag standen die Clubwettkämpfe auf dem Programm. Sins konnte Gross auftrumpfen und erreichte mit der U23 Mannschaft den ersten Rang und darf sich nun Clubweltmeister nennen. Auch Manuela Ettlin von Sins wurde mit Waltenschwil-Kallern zweite bei den Frauen bis 540 Kg.

Sins wird U23 Clubweltmeister

Die Sinser U23 schaffte eine unglaubliche Leistung, in einem super Spannenden Turnier schlugen sie Mannschaft um Mannschaft. Nur gegen Böllen aus Deutschland mussten sie in der Vorrunde Punkte abgeben. Sie wurden aber Trotzdem Gruppensieger vor Ebersecken und Böllen.

Im Halbfinale schlugen sie die Holländische Mannschaft TTV Streefkerk mit 3:0 und im Final trafen sie auf Helderberg aus Süd-Afrika. Die Mannschaft mit Coach Marcel Amhof zog Taktisch und Technisch sehr überzeugend und schlug die Süd-Afrikander nach 2.19 min. im ersten und 1.27 min. im zweiten Kampf klar.

Schweizer wieder beste Seilziehnation

Mit drei gewonnen Goldmedaillen in der U23, 580er und 640Kg Klasse und einer Broncemedaille bei den Mix Teams 600Kg hat die Schweiz den WM - Einsatz in Appenzell erfolgreich abgeschlossen.

Den Sinser Nationalmannschaftsmitglieder lief nicht alles nach Wunsch, die U18 mit Reto Huwiler und Sandro Villiger erreichte das Halbfinale nicht.

Auch  Manuela Ettlin zog in der 500Kg Frauenklasse in der Vorrunde noch auf Platz drei. Nach einem harten Halbfinal gegen Chinese Taipei verloren sie auch das Bronzeduell gegen Deutschland und wurden vierte. In der 540Kg Klasse verpassten die Damen Nationalmannschaft knapp das Halbfinale und wurden fünfte.

In der Gewichtsklasse bis 700Kg erreichte das Team mit Markus  Fischer und Sepp Ettlin hinter Schweden den zweiten Gruppenrang. Sie konnten sich für die Halbfinale qualifizieren, dort scheiterten sie aber an Irland.

Und konnten nun gegen Holland, welches das Halbfinale gegen Schweden verloren hatte um Platz drei ziehen. Leider reichte die Kraft nicht mehr ganz und so mussten auch die 700er ohne Medaille heimreisen.

Marco Strebel durfte wie schon letztes Jahr an der EM mit der U23 ziehen. Die Mannschaft um Coach Strebel Daniel von Waltenschwil und Pfleger Seppi Villiger aus Sins gewinnt das Turnier ohne Punktverlust und wird verdient Weltmeister U23.

 

Junioren U23 600 kg

  1. Switzerland, 2. South Africa, 3. Germany, 4. Sweden, 5. United States, 6. Belgium, 7. Chinese Taipei

 

Kategorie Herren 640 kg

  1. Switzerland, 2. Ireland, 3. England, 4. Sweden, 5. Germany, 6. Belgium, 7. Netherlands, 8. United States, 9. South Africa, 10. Latvia, 11. Scotland, 12. Italy, 13. China, 14. Chinese Taipei

 

Kategorie Frauen 500 kg

1. Chinese Taipei, 2. Sweden, 3. Germany, 4. Switzerland, 5. South Africa, 6. Belgium, 7. Netherlands, 8. China

 

Kategorie Mixed 600 kg

  1. Sweden, 2. Netherlands, 3. Switzerland, 4. South Africa

 

Kategorie Herren 580 kg

  1. Switzerland, 2 England, 3. Netherlands, 4. United States, 5. Sweden, 6. Ireland, 7. Belgium, 8 Chinese

 

Kategorie Herren 700 kg

  1. Ireland, 2. Sweden, 3. Netherlands, 4. Switzerland, 5. England, 6. Latvia, 7. South Africa, 8. Scotland, 9. Italy, 10. Lithuania, 11. Germany, 12 United States, 13. China

 

Kategorie Frauen 540 kg

1. Sweden, 2. Chinese Taipei, 3 Netherlands, 4 South Africa, 5. Switzerland, 6. England, 7. United States, 8. Belgium

 

Jugend U19 560 kg

1. South Africa, 2. Germany, 3. Belgium, 4. Netherlands, 5. Switzerland

Copyright © 2018 Seilziehclub Sins. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Impressum