3 Podestplätze am Heimturnier

 

Bei hartem und trockenen Boden wurde letztes Wochenende das Heimturnier des Seilziehclubs Sins ausgetragen werden. Die Herren beendeten das Turnier in der Kategorie 580kg und 640kg auf dem undankbaren 4. Rang. Die Junioren U23 erzogen den 2. Rang und die Junioren U19 den 4.Rang. Für den 3. Rang reichte es den Sinser Frauen. Das Mixedteam konnte nach einem spektakulären Halbfinale ins Finale einziehen, wo sie dann dem starken Stanser Team unterlagen. Am Samstagabend standen die Plauschmannschaften auf dem Turnierplatz. Wie letztes Jahr, gewannen auch dieses Jahr die „Chalberschwänze“ aus Cham das Turnier.
 
Podestplatz zum Auftakt des Seilziehwochenendes

Am Samstagmittag wurde das Seilziehwochenende mit dem U23 Turnier eröffnet. Nebst Sins kämpften sieben andere Teams um den Tagessieg.  Das junge Team aus Sins „zog“ eine gute Vorrunde und konnte fünf Kämpfe gewinnen. Gegen Ebersecken reichte es für ein Unentschieden und den Stansern musste Sins drei Punkte überlassen. Im Halbfinale trafen die Sinser/Innen auf Ebersecken. Diesmal hatte die Mannschaft aus Sins in beiden Zügen die Oberhand und konnte erfolgreich ins Finale einziehen. Dort trafen sie erneut auf Stans-Oberdorf, die noch ungeschlagen waren. Auch Sins konnte daran nichts ändern und es reichte für den guten 2. Rang. Somit gewinnt Stans-Oberdorf das Turnier vor Sins und Ebersecken.


580er enttäuschten mit dem 4. Rang

Anschliessend folgte das Herren 580kg Turnier. Es nahmen sechs Mannschaften am Turnier teil. Das Team aus Sins, welches in der Jahreswertung auf Rang drei liegt, zeigte eine ansprechende Vorrunde und belegte am Ende der Vorrunde den 3. Rang. Im Halbfinale stand den Sinsern das Team aus Mosnang gegenüber. Wie schon in der Vorrunde dominierte auch diesen Kampf die Mannschaft aus Mosnang. Trotz eines harten Kampfs reichte die Kraft nicht mehr aus im kleinen Finale die Ebersecker zu bezwingen. Die Sinser 580er enttäuschten mit dem 4. Rang. In der Jahreswertung liegt Sins punktegleich mit Ebersecken auf dem 3. Rang. Das Turnier konnte Stans-Oberdorf vor Mosnang und Ebersecken gewinnen.
 
Plauschturnier am Samstagabend

Der Samstag wurde mit dem legendären Plauschturnier ausgeklungen. 13 ambitionierte Mannschaften kämpften hart um jeden Punkt. Das Turnier konnten die „Chalberschwänze“ aus Cham gewinnen. Viele Mannschaften gaben sich auch Mühe, was die Turnierbekleidung

anbelangte. Als originellste Mannschaft wurde das Team“ Senioren Power“ gekürt.

Herren Elite nochmals auf den 4. Rang

Am Sonntag um 11:00 Uhr ging es pünktlich weiter mit den Herren 640kg. Leider nahmen nur fünf Teams in dieser Gewichtsklasse teil, mitunter auch ein Team aus Sins. Das Ziel war klar in den Halbfinal einzuziehen und dort um einen Podestplatz zu kämpfen. Die ersten zwei Kämpfe gegen Ebersecken und Engelberg gingen verloren. Im nächsten Zug gegen Mosnang konnten die Sinser Herren drei Punkte erziehen. Die Vorrunde beendeten sie mit einem Unentschieden gegen Luthern. Im Halbfinale trafen sie auf die Engelberger wo sie chancenlos blieben. Im kleinen Finale trafen sie auf Luthern. Die Kraft der Sinser Herren reichte leider nicht aus und so mussten die dem Team aus Luthern den Podestplatz überlassen. Das Turnier konnte wie so oft Ebersecken vor Engelberg gewinnen.
 
Erneuter Podestplatz für die Sinser Frauen

Zeitgleich mit den Herren 640kg griffen auch die Frauen ins Turniergeschehen ein. Da nur vier Mannschaften am Turnier teilnahmen, gab es eine Doppelrunde das heisst, das jedes Team in der Vorrunde zweimal gegeneinander ziehen muss. Sins verlor in der Vorrunde beide Kämpfe gegen Gonten und Stans. Dafür sicherten sie sich zweimal drei Punkte gegen das Team aus Mosnang. Im Halbfinale mussten sie den Stanserinnen den Vortritt fürs Finale lassen. Im kleinen Finale zeigte Sins zwei souveräne Züge gegen Mosnang und sicherten sich so den 3. Rang. Stans und Gonten kämpften im Finale um den Tagessieg. Nach zwei strengen Zügen konnte Gonten als Sieger vom Platz gehen.
 
Jugendmannschaft macht Vorschritte

Nachdem die zwei letzten Turniere nicht nach Wunsch verlaufen sind, konnten sich die jungen Sinser/Innen vor dem Heimpublikum verbessern und der Einzug ins Halbfinale  schaffen. Mit drei Unentschieden und zwei Siegen gegen Stans-Oberdorf II und Luthern konnte die Mannschaft aus Sins als vierter die Vorrunde beenden. Im Halbfinale trafen sie auf die Stanser, welche aktuell die Jahresmeisterschaft anführen, wo sie leider verloren. Im spektakulären kleinen Finale zogen die Sinser/Innen ebenfalls den Kürzeren. Den ersten Zug konnte Sins gewinnen. Ebersecken konnte sich jedoch besser erholen und sicherte sich den zweiten sowie den dritten Zug. Das Turnier konnte Mosnang vor Stans-Oberdorf und Ebersecken gewinnen.

 
Hartumkämpfter Halbfinal zwischen Sins und Gonten

Um 14:30 Uhr wurde schlussendlich auch noch die Mixedkategorie 600kg angepfiffen. Es nahmen sieben Teams am Turnier teil. Nebst dem Team aus Sins, verstärkten vier Sinser Herren die Gontner Mannschaft. Sins zeigte eine gute Vorrunde und verlor einzig gegen Stans-Oberdorf und gegen Appenzell konnte ein Unentschieden erzogen werden. Auch die Gontner Mannschaft schlug sich gut und klassierte sich direkt hinter den Sinsern in der Vorrunde. Somit trafen die beiden Mannschaft im Halbfinale aufeinander. Beide Mannschaften wollten um jeden Preis ins Finale einziehenund es wurde hart gekämpft. Den ersten Zug konnten die Sinser gewinnen, nachdem Seitenwechsel stand es 1:1. Nun musste alles im dritten Zug entschieden werden. Auch dort wurde keinen einzigen Zentimeter geschenkt. Schlussendlich waren es die Sinser welche das Seil mit ihren letzten Kräften auf ihre Seite ziehen konnten. Im Finale reichte dann die Kraft nicht mehr aus um die Stanser in Bedrängnis zu bringen. Auch im kleinen Finale zog Gonten den Kürzeren gegen die Mannschaft aus Appenzell. So konnte Stans-Oberdorf vor Sins und Appenzell gewinnen.
 

Im Namen vom Seilziehclub Sins möchte ich allen Zuschauern und Helfern ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung danken. Mit euch zusammen durften wir ein schönes Seilziehwochende erleben.

Copyright © 2018 Seilziehclub Sins. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Impressum