Griff am Seil
Das Seil muss immer mit beiden Händen gehalten werden, und zwar vor dem Oberkörper.

 

Seilführung am Körper
Das Seil muss unter der Achselhöhle gleiten können. Klemmen des Seiles mit dem Oberarm ist nicht toleriert, wenn dies durch Aufstützen des Ellbogens auf dem Oberschenkel herbeigeführt wird.

 

Seilhaltung am Arm
Das Seil darf nicht um den Arm geschlungen werden.

 

Haltung der Arme
Das Seil darf nicht mit gekreuzten Armen gegriffen werden.

 

Schutzkleidung
Die eingenähte oder separat getragene Schutzkleidung darf, auch beim Ankermann, maximal (dickste Stelle) 5 cm betragen.
Die separat getragene Schutzkleidung muss von allen Athleten unter dem Dress getragen werden.
Der Gurt mit Schnalle wird über dem Dress getragen.


Seilhaltung des Ankermannes
Der Ankermann fasst das Seil wie folgt:
Das Seil kann direkt unter der Schulter oder auch weiter unten entlang dem Körper geführt werden.
Es muss über den Rücken diagonal zur anderen Schulter und vorne unter der Achselhöhle zurückgelegt werden.
das Seilende muss frei nach unten fallen und darf nicht verknotet werden.
Die Hände müssen vor dem Körper mit Griff nach oben gehalten werden.
Das Herunterdrücken des Seils mit der Hand ist zur Korrektur der Seilposition und zum Schutze von Verletzungen erlaubt, doch muss die Hand nach der Korrektur der Seilposition wieder nach vorne gehalten werden.
Das Seil darf weder im Dress eingedreht noch im darunter getragenen Polster und/oder Kraftgürtel verkeilt werden.

Copyright © 2018 Seilziehclub Sins. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Impressum