Seilziehclub Sins

Willkommen bei einem der grössten & erfolgreichsten Seilziehclub der Gegenwart

internationalen Turnier in Belgien 

Am Auffahrtsmorgen machten sich 21 Sinser Seilzieher/innen auf den Weg nach Retie (Belgien), um sich dort in verschiedenen Kategorien international zu messen.

Nach einer neun-stündigen Fahrt trafen wir schliesslich in Retie ein. Gleich nach der Ankunft konnten wir auf die Waage. Da das Gewicht eingehalten wurde, ging es gleich anschliessend zum Essen. 

Herren 600 kg

Am Freitagnachmittag stand das 1. Turnier an. Unsere Athleten starteten mit grossen Ambitionen ins Turnier. Insgesamt 23 Mannschaften aus europäischen Ländern standen am Start. Diese Teams wurden in drei Vorrunde-Gruppen eingeteilt. Die Sinser zogen stark und gewannen alle Vorrundenkämpfe. Somit beendete unser Team die Vorrunde auf dem 1. Platz, was der Einzug ins Viertelfinale bedeutete. Dort trafen sie auf die niederländischen Veenseboys. Die Sinser setzten ihren Lauf fort und bezwangen auch dieses Team. Im Halbfinale traf unsere Mannschaft auf die Engelberger. Dieser Kampf war ausgeglichen und hart. Schlussendlich konnten sich jedoch die Innerschweizer durchsetzen. Im kleinen Finale gegen Goldscheuer (Deutschland) nahmen unsere Athleten nochmals alle Kräfte zusammen und holten sich den guten 3. Rang. Somit war der 1. Sinser Podestplatz gesichert. Das Podest komplettierten nur Schweizer Teams; Engelberg (1. Rang) und Ebersecken (2. Rang).  

Damen 520 kg

Unsere Damen hatten am Freitagnachmittag ebenfalls ihren ersten Einsatz. Da nur sieben Sinserinnen nach Belgien reisten, verstärkte eine Athletin aus Ebersecken unsere Mannschaft. Im Gegensatz zum Turnier der Herren 640 kg standen beim Damenturnier nur vier Teams am Start. Obwohl die Sinserinnen nur einen Vorrunde-Kampf gewinnen konnten, standen sie im Halbfinale. Dort trafen sie auf TTV Monnickendam (Niederlande). Die Sinserinnen fühlten sich immer wohler und wurden stärker. Somit bezwangen sie die Holländerinnen und zogen ins Finale ein, wo die Kilroe Ladies (England) warteten. Die starken Engländerinnen bezwangen unser Team und somit blieb uns der 2. Rang. 

Mixed 600 kg

Mit vier Sinserinnen und vier Herren aus Luthern starten wir am Freitagabend ins Mixed-Turnier. Die insgesamt 16 antretenden Teams wurden in zwei Vorrunde-Gruppen eingeteilt. Bei diesem Turnier gab es tiefe Löcher im Boden, wodurch die einzelnen Züge lange und kräfteraubende wurden. Das Sinser Team stellte sich jedoch gut auf diese Bedingungen ein und zog als 2. der Vorrunde ins Halbfinale ein. Die Gegner im Halbfinale waren, wie bereits im Frauenturnier, die Kilroe Ladies (England). Leider reichte die Kraft nach der strengen Vorrunde nicht mehr, um die Engländer zu bezwingen. Im anderen Halbfinale bezwang Eibergen (Niederland) das Team auf Heure (Niederlande). Somit kämpfte Sins gegen Heure um den 3. Rang. Die erfahrenen Holländer setzten unsere Mannschaft von Beginn an unter Druck und besiegten mit dieser Taktik unsere Damen und Herren.  

Damen 560 kg

Am Samstagmorgen stand das „schwere“ Damenturnier an. Unsere Athletinnen starteten erneut zusammen mit Eberseckerinnen. Auch in dieser Frauenkategorie standen mit sechs Teams, wenige am Start. Mit 37 kg Untergewicht hatten unsere Damen Mühe, den schwereren Gegnerinnen Druck aufzusetzen. Mit diesem Handicap reichte es diesmal nicht für den Halbfinal.  

Herren 640 kg

Am Samstagnachmittag starten fünf von unseren Sinser mit Luthern. In der Kategorie Herren 640 kg, die international als Königsklasse gilt, standen 34 Mannschaften am Start. Schon alleine diese Bandbreite versprach ein spannendes Turnier. Die Vorrunde wurde in vier Gruppen ausgetragen. Unser Achtergespann zog die ganze Vorrunde durch sehr stark. Durch diese gute Leistung wurden sie mit dem 1. Rang nach der Vorrunde belohnt, was der Einzug ins Viertelfinale bedeutete. Dort traf Luthern auf die Veenseboys (Niederlande). Nach drei hart umkämpften Zügen besiegte das Luthern-Sins-Team die Holländer. Der Gegner im Halbfinale war Stans. Auch dieser Kampf wurde wieder über drei Züge entschieden. Trotz dem schlechteren Platzlos konnte sich Luthern durchsetzen und somit war der Einzug ins Finale geschafft.Iim Finale traf das Team erneut auf einen Schweizer Gegner, nämlich Ebersecken. Luthern probierte Alles, um den Sieg in dieser Königsklasse zu holen. Doch das Team aus Ebersecken war stärker und gewann somit diese Kategorie. Trotz dieses Finales waren die Luthertaler / Sinser sehr erfreut über den 2. Platz. Das Podest komplettierte Engelberg auf dem 3. Rang. Dieses Resultat zeigt erneut, wie hoch das Level im Seilziehsport in der Schweiz ist. 

Mixed 560 kg

Am Sonntagmorgen reiste bereits ein grosser Teil unserer Sinser-Truppe wieder nach Hause zurück. Fünf Damen und vier Herren blieben jedoch noch ein bisschen länger in Retie, um ihr letztes Turnier in Angriff zu nehmen. Unsere überdurchschnittlich junge Mannschaft, wusste nicht, was sie an den internationalen Gegner ausrichten konnten. Es waren insgesamt zwölf Mannschaften am Start, die in zwei Gruppen eingeteilt wurden. Die Sinser/innen starteten gut ins Turnier und gewannen bis auf ein Unentschieden alle Kämpfe. Somit schlossen sie die Vorrunde auf dem 1. Rang ab, was ihnen den Halbfinaleinzug sicherte. Dort trafen sie auf Oele (Niederlande). Unser Team setzte den Holländer von Anfang an Druck auf und zog sich mit dieser Taktik ins Finale. Bereits dies war eine kleine Überraschung. Trotzdem wollten unsere Athleten und Athletinnen nun aufs Ganze gehen. Im Finale gegen die Kilroe Ladies (England) probierten sie erneut die Gegner gleich zu Beginn unter Druck zu setzten. Jedoch geling es ihnen nicht mehr so gut, wie im Halbfinal. So beendete unsere Mannschaft das Turnier schlussendlich auf dem überraschenden 2. Rang. 

Dieses Wochenende war für alle Athleten und Athletinnen, sowie auch unseren Betreuer ein super Erlebnis. Mit drei Silbermedaillen (Damen 520 kg, Herren 640 kg und Mixed 560 kg), einer Bronzenmedaille (Herren 600 kg) und einer Ledermedaille (Mixed 600 kg) zeigte Sins, dass sie auch auf internationalem Parkett mithalten können.  

Am 16. und 17. Juni steht unser Heimturnier an. Bevor am Sonntag verschiedene Schweizermeisterschaftsturniere stattfinden, organisiert der Seilziehclub am Samstagabend ein Plauschturnier. Interessierte dürfen sich gerne anmelden. Weitere Informationen findet ihr unter: www.seilziehclub-sins.ch