Seilziehclub Sins

Willkommen bei einem der grössten & erfolgreichsten Seilziehclub der Gegenwart

Seilziehturnier in Mosnang

 Die Seilziehsaison 2018 steckt bereits mittendrin. Der Seilziehclub Sins mischte am Wochenende im toggenburgischen Mosnang in allen Kategorien mit den Besten mit. Die Herren 580kg konnten ihren zweiten Saisonsieg feiern. Die Jugend U19 und die Frauen 520kg scheiterten beide im Finale.

 

U19 kämpfte sich bis ins Finale

Mit 22 kg Untergewicht startete das zusammengewürfelte Sinser U19 Team motiviert ins Turnier. Die Mannschaft zeigte eine Einheit am Seil und präsentierten sich somit sehr stark. In der Vorrunde verloren sie einzig gegen Stans-Oberdorf und gegen Waldkirch resultierte ein Unentschieden. Dies bedeutete den 2. Vorrundenrang punktegleich mit Waldkirch. Das Sinser Team konnte den Flow von der Vorrunde in den Halbfinal mitnehmen und besiegten dort die Waldkircher. Im Finale blieben die Sinser leider chancenlos gegen das starke Stanser Team. Das Turnier gewann somit Stans-Oberdorf vor Sins und Mosnang. Die Schweizermeisterschafts-Wertung führt nach zwei Turnieren Stans-Oberdorf vor Waldkirch und Sins an.

Herren 580kg gewinnen ohne Punkteverlust

Zeitgleich mit den Junioren starteten die 580er in das zweite Meisterschaftsturnier der Saison. Nach dem letztwöchigen Sieg waren die Ambitionen entsprechend hoch. Die Sinser Herren lagen nach der Vorrunde ohne Punkteverlust an erster Stelle. Im Halbfinale gab es ein Freiämter Duell zwischen Sins und Waltenschwil-Kallern. Die Sinser konnten sich klar durchsetzen und trafen im Finale auf ihren Erzgegner aus Stans-Oberdorf. Das Team aus Sins zeigte sich souverän und liess den Stansern keine Chance und konnte somit auch das 2. Meisterschaftsturnier dieser Saison gewinnen. Das Podest komplettierte die einheimische Mannschaft aus Mosnang.

2. und 3. Rang für die Sinser Damenteams

Wie schon an den letzten Frauenturnieren waren zwei der fünf Teams aus Sins. Das Turnier ging ohne grosse Überraschungen über die Bühne. Obwohl Sins 1 gegen Gonten angreifen konnte, reichte es nicht sie zu bezwingen. Das Turnier gewann demzufolge Gonten vor Sins 1 und Sins 2.

Überraschung in der Königsklasse

Als Abschluss des Turnierwochenendes im Toggenburg, standen die Herren 640kg am Seil. Drei Sinser halfen bei den Lutherthaler aus, die überraschend den 2. Rang hinter Engelberg gewinnen konnten. Im kleinen Finale bezwang Stans-Oberdorf, die sonst dominierenden Ebersecker und komplettierte das Podest somit auf dem 3. Rang